Branche

    • Einzelhandel
    • Fertigung

Funktion

    • HR
    • Marketing
    • Vertrieb
    • Lieferketten-Management
    • Betrieb

Produkt

    • QlikView

Nutzen

    • Anwendergesteuerte BI spart in den ersten zwei Jahren 1 Mio. Pfund

LUSH erhält volle Transparenz über Lieferkette, Vertrieb und Lager

LUSH suchte nach einem Weg, Bestandverluste zu verringern und den Mitarbeitern einen direkten und einfachen Zugriff auf Informationen zu ermöglichen.

Die Produkte des UK ansässigen Kosmetikhersteller mit mehr als 900 Geschäften in 51 Ländern sind 100 % vegetarisch und werden nicht an Tieren getestet. Scott Silverthorn, Head of Data Services bei LUSH, erklärte: „Frische ist überaus wichtig für uns. Wir sind ein ethisches Kosmetikunternehmen und stellen alle unsere Produkte in Handarbeit her. Daher benötigen wir vollständige Transparenz über die Lieferkette, den Vertrieb und den Bestand.”

LUSH entschied sich dafür, in eine Business Intelligence-Lösung zu investieren, die verschiedene Datensets verarbeiten kann, darunter auch Daten aus elektronischen Point-of-Sales-, Lagerverwaltungs- und Lohnbuchhaltungssystemen. Auf diese Weise sollten sowohl den Mitarbeitern im Laden als auch denen in den Lagern und Fertigungsabteilungen Datenanalysen bereitgestellt werden, damit ihnen Informationen nahezu in Echtzeit zur Verfügung standen.

QlikView bietet den Mitarbeitern profunde Erkenntnisse über die Rentabilität

LUSH installierte QlikView in seinem Fertigungsgeschäft, um den Überblick über die Lagerbestände, Verkäufe und Frische der Produkte zu behalten.

Silverthorn erklärte hierzu: „Wir haben uns für QlikView entschieden, da es sich um ein anwendungsfreundliches System für alle Mitarbeiter handelt – selbst für diejenigen, die sich nur wenig mit Technik auskennen. Wir können auf jeder Ebene profunde Erkenntnisse über unser Unternehmen sammeln. Den Managern stehen leicht verständliche Informationen in Echtzeit zur Verfügung. Filialleiter haben uns erzählt, dass dies ihr bisher profitabelstes Jahr war. Dies liegt daran, dass QlikView ihnen Zugriff auf all die Daten bietet, die sie für ihre Einkaufs-, Bestands- und Mitarbeiterplanung benötigen. Da alle Daten für die Analysen an einem gemeinsamen Ort gesammelt werden, können sie intelligente und rentable Entscheidungen treffen.”

Anwendergesteuerte BI spart in den ersten beiden Jahren 1 Million GBP ein

Seit der Installation von QlikView hat LUSH seine In-Store-Rentabilität durch anwendergesteuerte BI beträchtlich gesteigert und mehr als 1 Million GBP bei den Bestandsverlusten gespart. Der Schlüssel dieses Erfolgs war die Kombination von QlikView und den Bestandsführungssystemen von LUSH.

„QlikView hat uns dabei geholfen, in den ersten beiden Jahren Ersparnisse von mehr als 1 Million GBP zu erzielen. Wir haben unseren Bestandsverlust beträchtlich verringert, indem wir den Mitarbeitern sofortigen, leichten Zugriff auf die von ihnen benötigten Daten ermöglichen”, erklärte Silverthorn.

QlikView hilft bei der Personalüberwachung und motiviert die Mitarbeiter

QlikView wurde darüber hinaus auch eingeführt, um die Personaldaten besser zu überwachen. Silverthorn meinte hierzu: „Unsere Lohnbuchhaltungsabteilung nutzt QlikView, um alle Daten aus Stundenzetteln und Lohnbuchhaltungssystemen in einem gemeinsamen Bericht zusammenzuführen, der einen Überblick über Abwesenheiten und die Personalkosten bietet.”

Zusätzlich verfolgt die Zentrale über QlikView die Leistung aller 900 Geschäfte.

„Wir arbeiten mit Umsatzhitlisten. QlikView liefert uns alle Daten an einem Ort, so dass wir die Leistung des aktuellen Jahres mit der des letzten Jahres vergleichen können. Das Account-Team kann die Daten effektiv analysieren und verstehen, was in unserem Unternehmen geschieht”, so Silverthorn.

Des weiteren hat QlikView dazu beigetragen, die Mitarbeiter zu motivieren, indem es ihnen noch nie dagewesene Transparenz über die internen Systeme von LUSH geboten hat. Silverthorn erklärte hierzu: „Unsere Kollegen sind von Natur aus neugierig, und indem wir ihnen Zugriff auf die Daten bieten, können sie neue Möglichkeiten finden, wie sie ihre Leistung verbessern und eine bessere Arbeit liefern können. Circa 70 Prozent unserer Mitarbeiter meldet sich mindestens einmal am Tag bei QlikView an. Ich für meinen Teil lebe buchstäblich in QlikView. Die Reporting-Funktion ist so ungekünstelt und intuitiv, dass man Informationen ganz einfach mit seinen Kollegen teilen kann, damit alle das gleiche Erlebnis erhalten. Ich wäre ohne sie verloren.”

Vorgestellte QlikView-Kundengeschichten