QlikView-Zertifizierung

Die Zertifizierung validiert Ihr Qlik-Wissen und Ihre Kenntnisse im Vergleich zu einer etablierten und objektiven Kompetenzstufe.

Vorbereitung auf Ihre Prüfung

Präsenzschulungen und eLearning sind die ersten Schritte auf dem Weg zu Ihrer Qlik-Zertifizierung.Wenn Sie sich nicht sicher sind, mit welchem Training Sie beginnen sollten, Machen Sie einSkills Assessment.

HINWEIS: Qlik-Education-Schulungen sind KEINE Vorbereitungskurse auf das Zertifizierungsexamen.

Sie sollten unbedingt über praktische Erfahrung verfügen und die Qlik-Software aktiv nutzen.

Qlik-Zertifizierungs-FAQ


Zeugnisse verwalten

Der Qlik CertTracker Qlik CertTrackerhilft Ihnen bei der Verwaltung Ihrer Zertifizierungsaktivitäten und Prüfungen, die Sie in Pearson-VUE-Testzentren abgelegt haben. Sie erhalten Zugriff auf Qlik CertTracker, sobald Sie ein Konto auf der Pearson-VUE-Website eingerichtet haben. Nach bestandener Prüfung können Sie mit Qlik CertTracker die offiziellen Zertifizierungslogos herunterladen, Ihr Zertifikat ausdrucken und Ihre Zeugnisse an Dritte weiterleiten.

Für Zertifikate anderer Zertifizierungsstellen wenden Sie sich bitte an Qoncierge.

Zertifikate und Logos herunterladen


Zertifizierung zum QlikView Designer

Bei der Zertifizierung zum QlikView Designer wird geprüft, wie gut Sie sich mit dem Design der Benutzeroberfläche von QlikView-Anwendungen auskennen. Diese Zertifizierung richtet sich an Anwender, die sich mit der Analyse, dem Design und dem Layout der Benutzeroberfläche von QlikView-Anwendungen beschäftigen.


  • Prüfungsvoraussetzungen
    • Grundkenntnisse in Business Intelligence, Reporting und Datenanalysen
    • Erfahrung mit QlikView und dem Design von Anwendungen
    • Erfahrungen mit Visualisierungen und dem Design von Benutzeroberflächen
  • Prüfungsthemen

    Anforderungen sammeln und auswerten (12 % der Prüfung)

    • Ermitteln Sie anhand von einer Reihe von Geschäftszielen die KPIs, Dimensionen oder Kennzahlen

    Datenquellen bestimmen und analysieren (12 % der Prüfung)

    • Ermitteln Sie anhand eines Datensets die Beziehung zwischen den Daten.

    Die Benutzeroberfläche der QlikView-Anwendung entwerfen und entwickeln (76 % der Prüfung)

    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die passende Funktion bzw. den zu verwendenden komplexen Ausdruck.
    • Identifizieren Sie, wo eine alternative Verwendung von Ausdrücken angemessen wäre.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die zu verwendende Funktion bzw. den zu verwendenden komplexen Ausdruck.
    • Erklären Sie, wie man Aktionen/Trigger in der QlikView-Oberfläche implementiert.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios den zu verwendenden Objekt- oder Diagrammtyp.
    • Erklären Sie den Zweck/die Funktionalität von gemeinsamen Objekteigenschaften.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die einzusetzende Tuningoption zur Verbesserung der Performance der Benutzeroberfläche.
    • Identifizieren Sie anhand von Anwenderanforderungen die passende Bildschirmauflösung

QlikView Developer

Bei der Zertifizierung zum QlikView-Entwickler wird Ihr Wissen über die technischen Aspekte bei der Entwicklung von QlikView-Anwendungen abgefragt. Prüfungsinhalte sind unter anderem Design, Datenmodellierung und Skripting. Diese Zertifizierung wird allen Anwender empfohlen, die sich mit der Entwicklung, Bereitstellung und Unterstützung von QlikView-Anwendungen befassen.

Wenn Sie die Zertifizierungsprüfung zum QlikView Developer bestehen, erhalten Sie sowohl das QlikView-Entwicklerzertifikat als auch die QlikView-Designer-Zertifizierung.


  • Prüfungsvoraussetzungen
    • Detailliertes Wissen über Business Intelligence, Reporting und Datenanalysen
    • Kenntnisse in SQL und/oder anderen Skriptsprachen, Datenmodellierung, Datenvisualisierung und erweiterte QlikView-Funktionen
    • Praktische Erfahrung mit QlikView und dem Design und der Entwicklung von Anwendungen
    • Erfahrung mit der Gestaltung von Benutzeroberflächen
  • Prüfungsvorbereitung
  • Prüfungsthemen

    Anforderungen sammeln und auswerten (8 % der Prüfung)

    • Ermitteln Sie anhand von einer Reihe von Geschäftszielen die KPIs, Dimensionen oder Kennzahlen.
    • Erstellen Sie anhand der Kundenvorgaben eine passende Lösung, die diese Anforderungen erfüllt.

    Datenquellen bestimmen und analysieren (19 % der Prüfung)

    • Identifizieren Sie die Qualitätsprobleme eines vorgegebenen Datensets.
    • Ermitteln Sie die zu erwartenden Auswirkungen von Problemen mit der Datenqualität.
    • Ermitteln Sie anhand eines Datensets, wie sich die Datenmerkmale auf Feldebene auf das QlikView-Datenmodell auswirken (z. B. Leistung, Genauigkeit).
    • Interpretieren Sie ein Entity-Relationship-Diagramm (ER-Diagramm).
    • Ermitteln Sie anhand eines Datensets die Beziehung zwischen den Daten.
    • Ermitteln Sie anhand eines Datensets, wie sich die Beziehungen zwischen den Daten auf das QlikView-Datenmodell (z. B. Leistung, Genauigkeit) auswirken.

    Das QlikView Associative Data Model entwickeln (39 % der Prüfung)

    • Erklären Sie Ihre Methoden und Überlegungen zur Verbindung unterschiedlicher Datenquellen.
    • Beschreiben Sie die Voraussetzungen unter denen unterschiedliche Ladestrategien verwendet werden sollten.
    • Erklären Sie die Umstände, unter denen QVD-Dateien und/oder n-stufige Datenarchitekturen empfohlen werden sollten.
    • Beschreiben Sie die Verwendung und Eigenschaften von Faktentabellen und Dimensionstabellen.
    • Erklären Sie die für die Datentransformation relevanten Lade-Techniken.
    • Erklären Sie den Einsatz der QlikView-Funktionen für die Datentransformation.
    • Erklären Sie, wie man komplexe Kalenderszenarien lösen kann.
    • Erklären Sie die Verwendung und die Ergebnisse verschiedener Join-Typen.
    • Erstellen Sie anhand der Geschäftsanforderungen eine passende Bereichszugriffskonfiguration.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios, wie man Tabellenzuordnungsprobleme (z. B. synthetische Schlüssel/Zirkelbezüge, Datentypen) auflösen kann.
    • Erklären Sie die Verwendung von Steueranweisungen und/oder Variablen.
    • Erklären Sie den Zweck und die Funktionalität der Tabellenansicht/Systemfelder.
    • Ermitteln Sie die Hauptursache von Abweichungen zwischen den Werten in Altberichten und QlikView-Berichten.
    • Erklären Sie den Zweck und die Funktionalität der Troubleshooting-Tools oder -funktionen von QlikView.
    • Ermitteln Sie anhand eines Skripts die Ursache und/oder Lösung eines Skriptfehlers.

    Die Benutzeroberfläche der QlikView-Anwendung entwerfen und entwickeln (24 % der Prüfung)

    • Ermitteln Sie das Ergebnis einer vorgegebenen Funktion oder eines komplexen Ausdrucks.
    • Identifizieren Sie, wo eine alternative Verwendung von Ausdrücken angemessen wäre.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die passende Funktion bzw. den zu verwendenden komplexen Ausdruck.
    • Erklären Sie, wie man Aktionen/Trigger in der QlikView-Oberfläche implementiert.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios den zu verwendenden Objekt- oder Diagrammtyp.
    • Erklären Sie den Zweck/die Funktionalität von gemeinsamen Objekteigenschaften.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die passende Tuning-Option zur Verbesserung der Anwendungs-Performance.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die zu verwendende Nachladeleistungs-Tuningoption.

    Die QlikView-Anwendung bereitstellen (10 % der Prüfung)

    • Beschreiben Sie, wie Sie den Nutzern Informationen und Anleitungen zum Einsatz der Anwendung zukommen lassen.
    • Erklären Sie den Zweck und die Funktionalität des QV-Servers und -Publishers.
    • Ermitteln Sie die Umstände, unter denen bestimmte Client-Typen verwendet werden können.

QlikView System Administrator

Bei der Zertifizierung zum QlikView-Systemadministrator wird Ihr Wissen über die Verwaltung und Pflege einer QlikView-Server und Publisher-Umgebung geprüft. Schwerpunkte sind die Installation und Konfiguration von QlikView Server und Publisher, die Durchführung administrativer Aufgaben sowie die Behebung von Problemen und Fehlern.


  • Prüfungsvoraussetzungen
    • Grundkenntnisse in Business Intelligence, Reporting und Datenanalysen.
    • Praktische Erfahrung mit dem Einsatz der QlikView-Produktreihe, besonders den Server- und Publisher-Komponenten.
    • Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Umgebungen auf Basis von Microsoft Windows Server.
  • Prüfungsvorbereitung

  • Prüfungsthemen

    Installation und Konfiguration der Umgebung (22 % der Prüfung)

    • Erklären Sie die Aufgabe der verschiedenen QlikView-Dienste.
    • Ermitteln Sie eine den Anforderungen des Kunden entsprechende Service-Installation.
    • Finden Sie heraus, wie sich Systemressourcen von mehreren QlikView-Diensten gemeinsam nutzen lassen.
    • Ermitteln Sie die Auswirkungen und Ergebnisse einer spezifischen Konfiguration.

    Administration der Umgebung (35 % der Prüfung)

    • Unterscheiden Sie die Funktionalität des lizenzierten von der des unlizenzierten Publishers.
    • Beschreiben Sie, wie sich die QlikView-Plattforminfrastruktur aktiv verwalten lässt.
    • Ermitteln Sie eine angemessene Methode zur Überwachung von Aufgaben.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios die passenden Optionen zur Konfiguration einer Aufgabe.
    • Ermitteln Sie anhand eines Szenarios den zu nutzenden CAL-Typ und beschreiben Sie Methoden zur Anwendung von CAL-Typen.
    • Beschreiben Sie, wie sich die QlikView-Plattforminfrastruktur proaktiv verwalten lässt.
    • Ermitteln Sie einen Ansatz zur aktiven Verwaltung der Windows-Plattforminfrastruktur (z. B. IIS, Ereignisprotokolle, Ordnerberechtigungen).

    Troubleshooting der Umgebung (43 % der Prüfung)

    • Identifizieren Sie einen Fehler anhand der Informationen der Protokolldatei.
    • Bestimmen Sie passende Schritte zur Identifizierung von Problemen (z. B. vom Anwender gemeldet, Dialogfeld).
    • Ermitteln Sie die Ursache häufiger Performanceprobleme.
    • Ermitteln Sie eine anforderungsgemäße Zuweisung von Systemressourcen.
    • Finden Sie eine passende Strategie zur Behebung eines Performanceproblems.
    • Bestimmen Sie die Ursache eines umgebungsbedingten Problems.
    • Beschreiben Sie, wie mit Kommunikationsproblemen zwischen Client und Server umgegangen werden kann.