Lizenzvertrag für Qlik Sense Desktop

WICHTIG: SIE (ALS „BENUTZER“) MÜSSEN ZUNÄCHST DIE BESTIMMUNGEN DIESER VEREINBARUNG LESEN UND SICH DAMIT EINVERSTANDEN ERKLÄREN, BEVOR SIE DIE SOFTWARE HERUNTERLADEN UND VERWENDEN. INDEM DER BENUTZER AUF DIE SCHALTFLÄCHE „I ACCEPT“ (ICH STIMME ZU) KLICKT BZW. DIE SOFTWARE HERUNTERLÄDT, INSTALLIERT ODER VERWENDET, ERKENNT ER AN, DASS DIE VERWENDUNG DEN BEDINGUNGEN DIESER QLIK® SENSE DESKTOP LIZENZVEREINBARUNG (DESKTOP LICENSE AGREEMENT, DELA) UNTERLIEGT UND ERKLÄRT SICH DAMIT EINVERSTANDEN. DIE LIZENZVEREINBARUNG KANN JEDERZEIT AKTUALISIERT WERDEN UND IST AUF WWW.QLIK.COM VERÖFFENTLICHT. DURCH JEGLICHE VERWENDUNG DER SOFTWARE GIBT DER BENUTZER SEINE EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG AB UND GEHT DAMIT EIN VERBINDLICHES UND RECHTLICH DURCHSETZBARES VERTRAGSVERHÄLTNIS EIN. WENN DER BENUTZER DEN VORLIEGENDEN BEDINGUNGEN IM NAMEN EINES UNTERNEHMENS ODER EINER ANDEREN JURISTISCHEN PERSON ZUSTIMMT, SO SICHERT ER ZU UND GARANTIERT, DASS ER AUTORISIERT IST, DIE JURISTISCHE PERSON RECHTLICH AN DIESE VEREINBARUNG ZU BINDEN. DIREKTE KONKURRENTEN UND IHRE MITARBEITER UND VERTRETER SIND NUR MIT VORHERIGER SCHRIFTLICHER ZUSTIMMUNG VON QLIK BERECHTIGT, AUF DIE SOFTWARE ZUZUGREIFEN. DIE SOFTWARE DARF NICHT FÜR BENCHMARKS, ZUR SAMMLUNG UND VERÖFFENTLICHUNG VON DATEN ÜBER SOFTWARE-PERFORMANCE, FÜR ANALYSEN ODER FÜR ANDERE WETTBEWERBSBEZOGENE ZWECKE VERWENDET WERDEN.

HINWEIS: DIE SOFTWARE ENTHÄLT FUNKTIONEN, MIT DENEN DIE NUTZUNGSDAUER EINGESCHRÄNKT WERDEN SOLL, UND ERFASST BESTIMMTE KENNZAHLEN ÜBER DIE NUTZUNG. DURCH DIE INSTALLATION DER SOFTWARE WERDEN DATEIEN INSTALLIERT, DIE ERFORDERLICH SIND, UM DIE SOFTWARE AUF DEM COMPUTER DES BENUTZERS ZU BETREIBEN, UND ANDERE SYSTEMDATEIEN WERDEN GEGEBENENFALLS INSTALLIERT ODER AKTUALISIERT. BEI ALLEN INSTALLATIONEN WIRD EMPFOHLEN, VOR INSTALLATION DER SOFTWARE EINE SICHERUNGSKOPIE DER FESTPLATTE DES BENUTZERS ZU ERSTELLEN.

1. EINFÜHRUNG
DIESE DESKTOP-LIZENZVEREINBARUNG WIRD ZWISCHEN DEM BENUTZER UND QLIKTECH INTERNATIONAL AB („QLIK“) GETROFFEN UND REGELT DIE VERWENDUNG DER QLIK SENSE® DESKTOP SOFTWARE SOWIE DER DAMIT VERBUNDENEN SOFTWARE-KOMPONENTEN UND DOKUMENTATION (NACHSTEHEND GEMEINSAM ALS DIE „SOFTWARE“ BEZEICHNET).

2. LIZENZGEWÄHRUNG
2.1. Lizenzgewährung. Gemäß den Bestimmungen dieser Desktop-Lizenzvereinbarung gewährt Qlik dem Benutzer eine beschränkte, nicht exklusive, nicht unterlizenzierbare und nicht übertragbare Lizenz, die den Benutzer berechtigt, die aktuelle Version der Software, einschließlich jeglicher gedruckten Dokumentation oder Dokumentationsdateien, die von Qlik herausgegeben wurden und im Lieferumfang der Qlik Sense Desktop Software enthalten sind, zur persönlichen oder internen geschäftlichen Nutzung zu installieren und zu verwenden.

2.2. Einschränkungen der Lizenz. Wenn in dieser Desktop-Lizenzvereinbarung nicht anders vermerkt, so ist der Benutzer nicht berechtigt, selbst oder über Dritte Folgendes zu tun: (i) die Software verwenden, kopieren, behalten, verteilen, verkaufen, übertragen, vermarkten, unterlizenzieren, entsorgen oder mieten; (ii) die Software oder Teile davon dekompilieren, zerlegen oder zurückentwickeln (außer in dem Maße, zu dem eine solche Beschränkung gesetzlich untersagt ist) oder versuchen, den Quellcode für die Software zu entschlüsseln; (iii) die Software oder Teile davon modifizieren, adaptieren, abgeleitete Werke daraus entwickeln, die Software oder Teile davon übersetzen, portieren oder Teile der Software mit anderen Softwares oder anderer Dokumentation kombinieren; (iv) die Software oder Teile davon anbieten, verwenden, unterlizenzieren oder auf andere Art kommerziell nutzen, einschließlich der gewinnbringenden (oder wertsteigernden) Nutzung der Software für Dritte, im Rahmen von Schulungen für Dritte, oder um Hosting-Services, Leistungen von Serviceunternehmen, kommerzielles Time-Sharing, Vermietung oder Software-as-a-Service (SaaS) für Dritte bereitzustellen, die keine Benutzer sind, um diesen Personen die Software zur Verwendung bereitzustellen; (v) die Verwendung der Software oder Dokumentation durch Dritte erlauben oder die Software auf Online-Zusammenarbeitsplattformen nutzen, die nicht von Qlik gesponsert ist; (vi) die Software oder Dokumentation ohne die Hinweise auf die Urheberrechte und Markenrechte von Qlik reproduzieren, (vii) die Software für Benchmarks oder zur Sammlung und Veröffentlichung von Performance-Daten nutzen, oder um ein Produkt zu entwickeln, das mit Produkten oder Services von Qlik konkurriert. Ohne dass die vorstehenden Bestimmungen hierdurch beschränkt werden, ist der Benutzer nicht berechtigt, eine Seriennummer, ein Kennwort, einen Lizenzschlüssel oder ein sonstiges Sicherheitselement, das ihm zusammen mit der Software bereitgestellt wurde, mit anderen Benutzern der Software oder Dritten zu teilen oder auf diese Personen zu übertragen. Jede andere Verwendung der Software durch Dritte, die nicht in der vorliegenden Desktop-Lizenzvereinbarung aufgeführt ist, ist streng verboten und gilt als Verstoß gegen die Desktop-Lizenzvereinbarung.

2.3. Datensicherheit. Wenn die Software über das Internet oder eine andere vernetzte Umgebung zugänglich ist, so hat der Benutzer angemessene technische und prozessbezogene Zugriffskontrollen und Systemsicherheitsanforderungen und -elemente für die Software einzurichten, die erforderlich sind, um Vertraulichkeit zu wahren, Benutzer zu autorisieren und zu überprüfen und Viren zu erkennen und auszulöschen.

2.4. Vorbehalt von Rechten. Qlik und seine verbundenen Unternehmen bzw. deren jeweilige Lieferanten oder Lizenzgeber (falls zutreffend) behalten alle Rechte an der Software und an den Patenten, Marken (eingetragen oder nicht eingetragen), Markennamen, Urheberrechten, Geschäftsgeheimnissen und vertraulichen Informationen von Qlik. Der Benutzer erwirbt keinerlei Recht an der Software; es sei denn, dies ist hierin ausdrücklich festgelegt. Alle Rechte bleiben vorbehalten. Der Benutzer ist nicht berechtigt, Patente oder Urheberrechte eintragen zu lassen, die sich ganz oder teilweise auf die Technologie oder die Rechte am geistigen Eigentum von Qlik beziehen. Wenn der Benutzer Qlik Verbesserungs- oder Änderungsvorschläge in Bezug auf neue Funktionen oder die Leistungsfähigkeit der Software unterbreitet, die Qlik für die Software oder seine anderen Produkte oder Services übernimmt, so werden diese neuen Funktionen oder Eigenschaften automatisch gemäß den Bestimmungen dieser Desktop-Lizenzvereinbarung an Qlik übertragen, und sie gehen in das Eigentum von Qlik über.

2.5. Urheberrechtserklärung. Die Software und die Dokumentation enthalten Material, das durch Urheberrechte und Bestimmungen zu internationalen Verträgen geschützt ist. Der Benutzer ist verpflichtet, die Urheberrechtshinweise, die in der Software, der Dokumentation und in Kopien derselben enthalten und auf der Verpackung angebracht sind, zu verwahren. Der Benutzer hat sicherzustellen, dass zulässige Kopien der Software ausschließlich zum eigenen Vorteil des Benutzers erstellt werden, dass auf den Kopien deutlich vermerkt ist, dass sie Urheberrechten und Vertraulichkeitsbestimmungen unterliegen, und dass eine schriftliche Liste mit der Anzahl der Kopien und dem Speicherort geführt wird. Kopien der Software sind das Eigentum von Qlik. Alle Bestimmungen dieser Desktop-Lizenzvereinbarung gelten auch für Kopien der Software.

2.6 Materialien von Drittanbietern. Die Software enthält gegebenenfalls Links, die den Benutzer auf Websites weiterleiten, die nicht von Qlik betrieben werden. Diese Links werden als Serviceleistung und zu reinen Informationszwecken zur Verfügung gestellt, ohne dass sie als Befürwortung oder Empfehlung verstanden werden sollen. Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass Qlik keine Verantwortung für die Verfügbarkeit oder die Inhalte von Websites übernimmt, die nicht von Qlik betrieben werden. Gegebenenfalls werden Softwarekomponenten von Drittanbietern, die jeweils ihre eigenen Urheberrechte und Lizenzbestimmungen haben („Open Source“), zusammen mit der Software vertrieben, in die Software eingebettet oder mit der Software kombiniert. Open Source-Software wird separat von ihrem Urheberrechtsinhaber lizenziert. Die Verwendung von Open Source-Software unterliegt den betreffenden Lizenzbestimmungen, die unter www.qlik.com/info/software-ula verfügbar sind. Qlik gibt keine Garantie oder eine sonstige Zusicherung in Bezug auf Open Source-Software ab. Qlik bietet keinen Support für Open Source-Software an und haftet nicht für die Verwendung von Open Source-Software.

3. WARTUNG
Qlik ist nicht verpflichtet, Wartungsleistungen und Supportservices für die Software bereitzustellen, kann dem Benutzer jedoch nach eigenem Ermessen Software-Updates zur Verfügung stellen. Unter community.qlikview.com/index findet der Benutzer Foren, in denen Benutzer anderen Benutzern Support geben, und unter http://www.qlik.com/us/services/support/public- knowledgebase kann er nach einer Lösung für gegebenenfalls auftretende Probleme suchen.

4. HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Sofern gesetzlich zulässig, gibt Qlik keine Garantie oder sonstige Zusicherung in Bezug auf Folgendes ab: (i) dass die Software die Anforderungen des Benutzers erfüllt, (ii) dass die Software zusammen mit anderer Hardware oder Software betrieben werden kann und (iii) dass der Betrieb der Software störungs- und fehlerfrei ist. IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN WIRD DIE SOFTWARE IM GEGENWÄRTIGEN ZUSTAND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, UND QLIK UND SEINEN VERBUNDENEN UNTERNEHMEN UND LIEFERANTEN SCHLIESSEN ALLE SONSTIGEN AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN, BEDINGUNGEN UND SONSTIGE BESTIMMUNGEN IN BEZUG AUF DIE KORREKTHEIT, AKTUALITÄT, VOLLSTÄNDIGKEIT, ERGEBNISSE, EIGENTUMSRECHTE, NICHT-VERLETZUNG, ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, VERMARKTBARKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK DER SOFTWARE (SELBST WENN QLIK ÜBER EINEN SOLCHEN ZWECK INFORMIERT WORDEN IST) AUS UND SIND EBENFALLS VON GARANTIEN ODER ZUSICHERUNGEN BEFREIT, DIE AUFGRUND EINER ERWARTETEN LEISTUNG, EINER GESCHÄFTSBEZIEHUNG ODER EINEM HANDELSBRAUCH ENTSTEHEN.

5. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
5.1. Haftungsbeschränkung. IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN BESCHRÄNKT SICH DIE MAXIMALE HAFTUNG GEMÄSS DIESER DESKTOP-LIZENZVEREINBARUNG (UNGEACHTET DER FORM DER EINGELEGTEN RECHTSMITTEL, ETWA WEGEN VERSTOSSES GEGEN DIE VERTRAGLICHEN PFLICHTEN, UNERLAUBTER HANDLUNG ODER SONSTIGEN VORFÄLLEN) AUF DIE DIREKTEN SCHÄDEN UND AUF EINEN BETRAG VON MAXIMAL EINHUNDERT US-DOLLAR.

5.2. Haftungsausschluss bei Folgeschäden. QLIK UND SEINE JEWEILIGEN LIZENZGEBER ODER VERBUNDENEN UNTERNEHMEN HAFTEN NICHT FÜR ENTGANGENE GEWINNE ODER EINNAHMEN, NICHT ERZIELTE ERSPARNISSE, VERLUST VON FIRMENWERTEN ODER DATEN, FÜR DIE INKORREKTHEIT VON DATEN, DIE BESCHAFFUNGSKOSTEN VON ERSATZPRODUKTEN, -SERVICES ODER -SOFTWARE ODER FÜR JEGLICHE INDIREKTEN SCHÄDEN, NEBENSCHÄDEN, SONDERSCHÄDEN, STRAFSCHÄDEN, EXEMPLARISCHE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN, UNGEACHTET DESSEN, WIE SIE ENTSTANDEN SIND UND WELCHE HAFTUNGSTHEORIE ANGEWANDT WIRD, SELBST WENN DER BENUTZER ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN ODER VERLUSTE INFORMIERT WURDE.

5.3. DIE ZUVOR GENANNTEN EINSCHRÄNKUNGEN, AUSSCHLÜSSE UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN GELTEN IM MAXIMALEN GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMEN, AUCH WENN ALLE RECHTSMITTEL IHREN VORNEHMLICHEN ZWECK VERFEHLEN. IN EINIGEN LÄNDERN IST DIE BESCHRÄNKUNG ODER DER AUSSCHLUSS DER HAFTUNG GESETZLICH NICHT GESTATTET. DEMZUFOLGE SIND EINIGE DER BESCHRÄNKUNGEN FÜR DEN BENUTZER GEGEBENENFALLS NICHT GÜLTIG. WENN QLIK AUFGRUND DER GESETZGEBUNG NICHT VON DER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIE BEFREIT WERDEN ODER SEINE HAFTUNG BESCHRÄNKEN KANN, SO GILT FÜR DEN UMFANG UND DIE LAUFZEIT DER GARANTIE VON QLIK DER PER GESETZ VORGEGEBENE MINDESTRAHMEN.

5.4. Drittbegünstigte. Durch keine Bestimmung dieser Desktop-Lizenzvereinbarung werden einer dritten Partei Rechte zugestanden, was auch den Contracts (Rights of Third Parties) Act 1999 sowie andere geltenden Gesetze einschließt. Diese Bestimmung gilt nicht für Rechte oder Rechtsmittel Dritter, die neben diesem Act oder anderen geltenden Gesetzen bestehen bzw. auf die sich Dritte berufen können.

6. LAUFZEIT UND BEENDIGUNG
6.1. Laufzeit. Diese Desktop-Lizenzvereinbarung bleibt gültig, bis sie beendet wird. Der Benutzer kann die Desktop-Lizenzvereinbarung ohne Angabe von Gründen jederzeit beenden, indem er alle Kopien der Software und der Dokumentation deinstalliert, vernichtet oder an Qlik zurückgibt, die sich in seinem Besitz befinden oder seiner Kontrolle unterstehen. Qlik kann die Desktop-Lizenzvereinbarung umgehend beenden, wenn ein Vertrags- oder Gesetzesverstoß des Benutzers vorliegt.

6.2. Beendigung. Nach Beendigung der Vereinbarung beenden die Lizenznehmer, die gemäß dieser Vereinbarung zur Verwendung der Software berechtigt sind, die Verwendung der Software, und der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, alle Kopien der Software und der Dokumentation umgehend zu deinstallieren, zu vernichten oder an Qlik zurückzugeben und schriftlich zu bestätigen, dass alle ihm bekannten Kopien, einschließlich der Sicherungskopien, deinstalliert, zerstört oder an Qlik zurückgegeben wurden. Alle Bestimmungen in Bezug auf Vertraulichkeit, das Eigentum von Qlik und die entsprechenden Eigentumsrechte, Haftungsbeschränkung, Garantieausschluss, Verzichtserklärungen, Audits und das anwendbare Recht und Rechtsgebiet bleiben auch nach Beendigung der vorliegenden Desktop-Lizenzvereinbarung gültig. Durch die Beendigung werden die Rechte der Parteien, die zum Zeitpunkt der Beendigung bestehen, nicht beeinträchtigt.

7. VERTRAULICHKEIT
7.1 Der Benutzer stimmt zu, vertrauliche Informationen als solche zu behandeln, bis er die schriftliche Mitteilung von Qlik bekommt, dass diese Informationen nicht mehr vertraulich sind. Der Benutzer stimmt weiterhin zu, dass er vertrauliche Informationen ausschließlich im Rahmen der Nutzung der Lizenz verwendet, die ihm von Qlik gemäß dieser Vereinbarung gewährt wurde. Der Benutzer schützt vertrauliche Informationen vor unautorisierter Verbreitung und Verwendung mit dem gleichen Maß an Sorgfalt, das er auch zum Schutz seiner eigenen vertraulichen Informationen anwendet, in keinem Fall jedoch mit einem geringeren Maß an Sorgfalt, als üblicherweise angemessen ist. Der Benutzer erkennt an und erklärt sich damit einverstanden, dass es aufgrund der Einzigartigkeit der vertraulichen Informationen keine Abhilfe bei Verstößen gegen diesen Abschnitt 7 geben kann, und dass ein solcher Verstoß einen irreparablen Schaden für Qlik verursachen würde. Daher ist Qlik berechtigt, neben sonstigen Rechtsmitteln, die per Gesetz oder gemäß dieser Lizenzvereinbarung eingesetzt werden können, umgehend eine einstweilige Verfügung zur Sicherstellung vertraulicher Informationen zu erwirken.

7.2 „Vertrauliche Informationen“ sind alle vertraulichen und firmeneigenen Informationen, welche die Geschäftsgeheimnisse, die Software, den Quellcode der Software, die Dokumentation, Services, Arbeitsergebnisse, Schulungsmaterialien, Technologie, Forschungsergebnisse, Entwicklung, Preisgebung, Produktpläne, Marketingpläne, Geschäftsdaten von Qlik betreffen, sowie firmeneigene Materialien wie visuelle Konzeptionen, Bildschirmformate, Berichtsformate, Design-Elemente, Ideen, Methoden, Algorithmen, Formeln und Konzepte von Qlik, die für das Design und alle künftigen Modifikationen und Verbesserungen verwendet werden. Der Begriff „vertrauliche Informationen“ umfasst außerdem Daten oder Informationen Dritter, die dem Benutzer vertraulich offengelegt wurden. Vertrauliche Informationen sind außerdem Informationen jeglicher Form, die dem Benutzer von Qlik offengelegt oder zur Verfügung gestellt wurden, und die sich auf die vertraulichen Informationen von Qlik beziehen oder darin enthalten und nicht öffentlich bekannt sind. Folgende Informationen stellen keine vertraulichen Informationen dar: (i) Informationen, die ohne Verschulden des Benutzers in die Öffentlichkeit gelangen, (ii) Informationen, die von Dritten, die keiner Vertraulichkeitspflicht unterliegen, an den Benutzer herangetragen werden, (iii) Informationen, die unabhängig und ohne Verweis auf die vertraulichen Informationen von Qlik vom Benutzer entwickelt wurden, (iv) Informationen, die sich im rechtmäßigen Besitz des Benutzers befanden, bevor sie offengelegt wurden, und die der Benutzer weder direkt noch indirekt von Qlik erhalten hat, und (v) Informationen, die per Gesetz offengelegt werden müssen, vorausgesetzt, der Benutzer hat Qlik umgehend über ein solches Erfordernis in Kenntnis gesetzt und Qlik einen angemessenen Zeitrahmen gelassen, um Widerspruch gegen diese Offenlegung einzulegen.

8. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
8.1. Audit. Während der Laufzeit dieser Desktop-Lizenzvereinbarung und innerhalb eines Zeitraums von einem (1) Jahr wird Qlik oder einem unabhängigen und namhaften Vertreter oder einem von Qlik beauftragten Wirtschaftsprüfungsunternehmen nach schriftlicher Anfrage während der normalen Geschäftszeiten des Benutzers Zugang zum Standort des Benutzers gewährt, um auf Kosten von Qlik die Aufzeichnungen und die Computer-Ausstattung des Benutzers zu überprüfen und sicherzustellen, dass der Benutzer die ihm unter dieser Desktop-Lizenzvereinbarung auferlegten Pflichten einhält. Die schriftliche Anfrage für Audits hat Qlik dem Benutzer mindestens fünfzehn (15) Tage vor dem jeweiligen Prüfungsdatum zuzustellen. Wenn der Benutzer sich in wesentlichen Aspekten nicht an die Bestimmungen dieser Desktop-Lizenzvereinbarung hält, so hat er Qlik die Ausgaben, die Qlik in Zusammenhang mit dem Audit entstanden sind, zu erstatten, ungeachtet jeglicher Rechte oder Rechtsmittel, die Qlik in Bezug auf diese Nichteinhaltung anwenden bzw. einlegen kann.

8.2. Abtretung. Der Benutzer ist nicht berechtigt, diese Desktop-Lizenzvereinbarung oder die darin enthaltenen Rechte und Pflichten an Dritte abzutreten oder zu übertragen, ohne dass dazu die schriftliche Zustimmung von Qlik vorliegt. Qlik steht es frei, seine in dieser Desktop-Lizenzvereinbarung enthaltenen Rechte und Pflichten nach eigenem Ermessen ganz oder teilweise abzutreten oder zu übertragen.

8.3. Gesamte Vereinbarung/Salvatorische Klausel. Diese Desktop-Lizenzvereinbarung stellt die gesamte Vereinbarung dar, die zwischen den Parteien in Bezug auf die Verwendung der Software getroffen wurde und ersetzt alle vorangegangenen mündlichen und schriftlichen Vereinbarungen, Zusicherungen, Garantien, Erklärungen, Verhandlungen, Abreden und Zusagen in Bezug auf den Gegenstand dieser Vereinbarung. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung von einem zuständigen Gericht als ungültig oder nicht durchsetzbar befunden wird, so wird diese Bestimmung lediglich im unbedingt notwendigen Umfang beschränkt, sodass der Rest der Vereinbarung in Kraft und gültig bleibt. Der Benutzer sichert hiermit zu, dass er diese Desktop-Lizenzvereinbarung ausschließlich auf Grundlage der hierin ausdrücklich festgelegten Garantien eingeht, und dass er sich auf keinerlei andere Garantien beruft.

8.4. Einhaltung von Gesetzen. Der Benutzer erklärt, dass er sich in der Ausführung dieser Vereinbarung zu allen Zeiten an die geltenden Gesetze und Regulationen halten wird, darunter auch an die Bestimmungen der Exportkontrollgesetze der USA, an den U.S. Trading With the Enemy Act, den U.S. International Emergency Economic Powers Act, den U.S. Arms Export Control Act und die Bestimmungen des U.S. Department of the Treasury Office of Foreign Assets Control, den United States’ Foreign Corrupt Practices Act (“FCPA”) und an den Bribery Act 2010 („Bribery Act“) von Großbritannien. Der Benutzer hält Qlik und seine Mitarbeiter und Vertreter schadlos in Bezug auf jegliche Verluste, Kosten, Forderungen und sonstige Ansprüche, die aus der Nichteinhaltung der geltenden Gesetze, des FCPA oder des Bribery Act entstehen.

8.5. Anwendbares Recht und Rechtsprechung. Diese Desktop-Lizenzvereinbarung unterliegt dem Recht von Schweden (mit Ausnahme der U.N. Convention on Contracts for the International Sale of Goods) und wird dahingehend ausgelegt. Alle Rechtsstreitigkeiten, Unstimmigkeiten und Ansprüche, die im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung entstehen, sowie Verstöße gegen diese Vereinbarung, die Beendigung oder die Ungültigkeitserklärung dieser Vereinbarung werden schiedsgerichtlich vom Arbitration Institute of the Stockholm Chamber of Commerce („SCC Institute“) entschieden. Wenn der Streitwert 100.000 EUR nicht übersteigt, so gelten die Rules for Expedited Arbitration des SCC Institute, und das Schiedsgericht besteht aus einem einzelnen Schiedsrichter. Wenn der Streitwert den oben genannten Betrag übersteigt, so gelten die Rules of the SCC Institute, und das Schiedsgericht besteht aus drei Schiedsrichtern. Das Schiedsgerichtsverfahren findet in Lund, Schweden, statt. Wenn zwischen den Parteien nichts anderes vereinbart wurde, wird das Schiedsgerichtsverfahren in englischer Sprache abgehalten.

8.6. Mitteilungen. Alle Mitteilungen und sonstige Kommunikation an Qlik wird an folgende Adresse gerichtet: Qlik International AB, Scheelevägen 24-26; SE-223 63 Lund, Sweden; ATTENTION: Legal Department with a copy to General Counsel, 150 N. Radnor Chester Rd., Suite E-220, Radnor, PA 19087.

8.7. Verschiedenes. Keine Bestimmung in dieser Vereinbarung kann so ausgelegt werden, dass daraus eine geschäftliche Verbindung zwischen den Parteien wie etwa eine Stellvertretungsbefugnis, ein Joint Venture, ein Partnership, ein Treuhandverhältnis oder ähnliches entsteht. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung als ungültig oder nicht durchsetzbar befunden wird, so wird diese Bestimmung so beschränkt, modifiziert oder geteilt, dass der ungültige oder nicht durchsetzbare Anteil dieser Bestimmung entfernt wird, und der Rest der Vereinbarung bleibt in Kraft und gültig. Alle Bestimmungen dieser Vereinbarung sind auch für die jeweiligen Rechtsnachfolger und berechtigten Abtretungsempfänger von Qlik und dem Benutzer rechtsverbindlich, gelten zu deren Gunsten und sind von ihnen einklagbar. Ein Verzicht auf Rechte, die aus dieser Vereinbarung hervorgehen oder eine Entschuldigung für Verstöße gegen diese Vereinbarung ist nur gültig, wenn der Verzicht oder die Entschuldigung schriftlich vorliegt und von der Partei unterzeichnet wurde, die das Schreiben ausstellt. Alle Ansprüche jeglicher Form, die aus dieser Vereinbarung entstehen, verjähren ein (1) Jahr, nachdem der Grund für den Anspruch entstanden ist.

8.8. Rechte der US-Regierung. Wenn es sich bei dem Benutzer um eine Instanz oder Vertretung der US-Regierung handelt, so erkennt der Benutzer an, dass die Software als „Commercial computer software“, „commercial computer software“ bzw. „commercial computer software documentation“ betrachtet wird, und dass die Rechte der US-Regierung in Bezug auf diese Software oder Dokumentation gemäß FAR 12.212(a) und/oder DFARS 227.7202-1(a) durch die Bestimmungen dieser Vereinbarung beschränkt sind, wenn kein anderslautendes schriftliches Einverständnis getroffen wurde. Die Software wurde ausschließlich unter Verwendung privater Mittel entwickelt und zur Lizenznahme durch Bürger zur Verfügung gestellt.

9. REGISTRIERUNG VON BENUTZERN UND BENUTZERDATEN
Vor Verwendung der Software muss der Benutzer sich bei Qlik registrieren und bestimmte Informationen zur Verfügung stellen. Der Benutzer gestattet Qlik, ihn während der Laufzeit dieser Desktop-Lizenzvereinbarung bezüglich der Produkte und Services von Qlik zu kontaktieren. Wenn der Benutzer seine Zustimmung zum Erhalt von Kommunikation von Qlik zurückzieht, wird diese Desktop-Lizenzvereinbarung automatisch beendet. Um die Software und die Benutzererfahrung zu verbessern, sammelt Qlik gegebenenfalls statistische Daten und Nutzungsdaten in Bezug auf die Software und verwendet diese. Zu diesen Informationen können z. B. die Größe und Anzahl von Datenbanken und Document-Objects, Sitzungsdaten (z. B. Anzahl, Dauer, Fehlerbenachrichtigungen, Typ/Anzahl der Benutzer und genutzten Anwendungen) sowie die Browsereinstellungen gehören. Die Sammlung bzw. Verwendung dieser Daten unterliegt der Datenschutzrichtlinie von Qlik, die unter http://www.qlik.com/legal/cookies-and-privacy-policy verfügbar ist. Jeglicher Versuch des Benutzers, die Funktionen der Software zu deaktivieren oder zu behindern, ist nicht gestattet und wird als Verstoß gegen diese Desktop-Lizenzvereinbarung betrachtet.